Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Von der Domäne zum Code mit Domain Storytelling

Wir alle lieben Programmieren. Nur ist Programmieren ja kein Selbstzweck. Und woher wissen wir eigentlich, was wir programmieren sollen? Dazu brauchen wir ein Werkzeug, mit dem wir die Domäne kennenlernen können.

Domain Storytelling (www.domainstorytelling.org) heißt, dass wir unsere Anwender Geschichten von ihren Aufgaben erzählen lassen. Beim Zuhören zeichnen wir die Geschichten mit einer grafischen Sprache auf. Unsere Fachexperten können direkt sehen, ob wir sie richtig verstehen und was wir noch falsch verstehen. Nach nur wenigen Storys verstehen wir die Sprache unserer Anwender und können ein Domänenmodell daraus bauen.

Vorkenntnisse
Lust auf eine unkonventionelle Modellierungsmethode.

Lernziele
Ein neues Tool im Modellierungs- und Designwerkzeugkasten haben.

Referent

Henning Schwentner Henning Schwentner

liebt Programmieren in hoher Qualität. Diese Leidenschaft lebt er als Softwarearchitekt, Berater und Entwickler bei der WPS – Workplace Solutions aus. Seine Projekte sind Domain-driven, agil und in Programmiersprachen wie Java und C# aber auch ABAP. Ihn interessieren Menschen, langlebige Softwarearchitekturen, große Refactorings und die Evolution von Programmiersprachen. Gerade hat er »Domain-Driven Design kompakt« von Vaughn Vernon ins Deutsche übersetzt. Er ist verheiratet, hat Kinder und lebt in Hamburg.