Keynote I: Architektur für unser Gehirn

Softwaresysteme gehören ohne Zweifel zu den komplexesten Gebilden, die Menschen erschaffen haben. Weil ein Softwaresystem nie fertig ist, sondern sein ganzes Leben lang verändert wird, müssen wir uns immer und immer wieder in unseren Architekturen zurechtfinden.

Unser Gehirn hat im Laufe der Evolution einige beeindruckende Mechanismen entwickelt, die es uns möglich machen, mit komplexen Strukturen umzugehen.

Wenn unsere Softwarearchitekturen so aufgebaut sind, dass sie zu den Mechanismen unseres Gehirns passen, dann haben wir gewonnen! Wartung und Erweiterung gehen schnell und ohne viele Fehler von der Hand, und wir können unsere Softwaresysteme lange bei gleichbleibender Qualität weiterentwickeln.

In dieser Keynote werden wir uns die entscheidenden kognitiven Mechanismen anschauen und sehen, wie wir unsere Architekturen passend dazu entwerfen können.

 

Agenda

ab 8.30 Uhr Registrierung und Begrüßungskaffee

9.30 Uhr Beginn

Intro

Machine Learning

  • Was ist Machine Learning?
  • Der typische ML Workflow
  • Was sind neuronale Netze?
  • Jupyter Lab mit Python
  • Eine Einführung in TensorFlow
  • Keras als High-Level API für TensorFlow

Praxisteil: Deep Learning Modelle mit Keras

  • Datengeneratoren
  • Datasets explorativ analysieren
  • Hold-Out vs. Cross Validation

11.00 - 11.15 Uhr: Kaffeepause

Praxisteil: Deep Learning Modelle mit Keras

  • Feed-Forward Netzarchitektur
  • Convolutional Neural Networks als Deep Learning Ansatz
  • Evaluation und Visualisierung des Modells

12.30 - 13.30 Uhr: Mittagspause

Pipelines mit Luigi

  • Anforderungen an produktive Modelle
  • Übersicht über Luigi und dessen Module
  • Bau eines Beispiel-Workflows

Praxisteil: Den Keras-Workflow mit Luigi implementieren

  • Anforderungen an produktive Modelle
  • Übersicht über Luigi und dessen Module
  • Bau eines Beispiel-Workflows

15.30 - 15.45 Uhr: Kaffeepause

Praxisteil: TensorFlow-Serving

  • Übersicht über TensorFlow-Serving
  • Ladestrategien konfigurieren
  • Deployment des Modells

ca. 17.00 Uhr: Ende

 

Referent

 

Carola Lilienthal Carola Lilienthal ist Geschäftsführerin bei der WPS – Workplace Solutions GmbH und analysiert seit 2003 regelmäßig im Auftrag ihrer Kunden die Zukunftsfähigkeit von Softwarearchitekturen. Sie spricht auf Konferenzen über dieses Thema und hat 2015 ihre Erfahrungen aus über zweihundert Analysen in dem Buch "Langlebige Softwarearchitekturen" zusammengefasst.

Gold-Sponsor

Deloitte.

Silber-Sponsoren

codecentric
ISO-Gruppe

Herbstcampus-Newsletter

Sie möchten über den Herbstcampus
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden