Wissenstransfer par excellence
Nürnberg, 5. – 7. September 2017

Integration von Microservices

Kaum eine Konferenz auf der nicht das Thema Microservices behandelt wird. Es gibt inzwischen diverse Frameworks und Tools zur Erstellung von Microservices. Verschiedene Patterns sorgen für eine Abschottung der Services untereinander. Weniger oft wird das Thema der Integration von Microservices besprochen. Oft findet sie in einer separaten UI statt. Im Sinne der Self-Contained Services gehört die UI aber zum Microservice selbst. Jeder Service bringt seine eigene Benutzeroberfläche mit und ist eigenständig lauffähig. Über Web-Technologien können die eigenständigen UIs der Microservices integriert werden. Die Integration kann auf dem Server oder auf dem Client erfolgen. Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. In der Praxis wird häufig eine Kombination auch Techniken auf dem Client und dem Server eingesetzt.

Der Vortrag stellt die beiden Möglichkeiten zur Integration anhand praktischer Beispiele vor. Abschließend wird die in einem Projekt gewählte Mischung aus beiden Integrationsformen vorgestellt.

Skills
* Grundlegendes Wissen in Microservice-Architekturen
* Wissen über Web-Protokolle und HTML

Lernziele
Wie können Microservice integriert werden.

Referent

Sebastian Hempel Sebastian Hempel

ist selbstständiger IT-Consultant und Trainer aus dem Fichtelgebirge. Seit 2003 unterstützt er Kunden bei der Entwicklung und dem Betrieb von Enterprise-Anwendungen. Seine Schwerpunkte liegen dabei bei Java EE auf Linux-Systemen. In Projekten übernimmt er gerne die Konzeption und den Aufbau der Entwicklungs- und Build-Umgebung. In den letzten Jahren beschäftigt er sich mit der DevOps-Bewegung. Neben seiner Tätigkeit als Softwareentwickler hält Hempel Trainings im Bereich Java, Java EE und Puppet.