Skalierbare Entwicklung von Webanwendungen mit Micro Frontends

Die Prinzipien von Microservices lassen sich auch auf die Entwicklung von Frontends übertragen. Man spricht hierbei von Micro-Frontends. Sie bieten die Möglichkeit, eine komplexe Webanwendung in einer skalierbaren Art und Weise mit mehreren unabhängigen Teams zu entwickeln und zu betreiben. Wann sollte man Micro-Frontends in Betracht ziehen? Mit welchen Vor- und Nachteilen sind sie verbunden? Nach der Beantwortung dieser Fragen schauen wir uns ausgewählte Architekturmuster genauer an. Die Implementierung dieser Muster wird anhand von Beispielen aus der echten Welt und mit Hilfe von eigens dazu erstellten Codebeispielen demonstriert.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Verständnis, wie Webanwendungen funktionieren (Browser, Client/Server, HTTP, HTML, CSS, JavaScript).

Lernziele

Micro-Frontends verstehen und ihre Implementierungsmuster kennenlernen.

 

Speaker

 

Michael Follmann
Michael Follmann ist ein leidenschaftlicher agiler Softwareentwickler, der seit mehr als acht Jahren professionell Webanwendungen und Webservices im JVM-Umfeld entwickelt. In den letzten Jahren hat er sich zunehmend mit der Erstellung von Single-Page Applications beschäftigt. Er lebt in Nürnberg und arbeitet bei der codecentric AG vor allem mit Cloud-Infrastrukturen.

Gold-Sponsoren

Deloitte.
e.solutions

Silber-Sponsoren

codecentric
ISO-Gruppe
INNOQ
Nürnberger Versicherung

Herbstcampus-Newsletter

Sie möchten über den Herbstcampus
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden