Threat Modeling als digitales Frühwarnsystem

Sind Ihre Services sicher? Zugegeben, diese Frage verursacht Unbehagen. Ignorieren geht aber angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit auch nicht. Was also tun? Oder wurden Sie sogar jüngst selbst Opfer eines Angriffs?

* Wie können mögliche Bedrohungen rechtzeitig erkannt werden?
* Wo bieten Ihre Services und Applikationen Angriffspunkte?
* Oder besser noch: Sicherheitsprobleme bereits während der Design-Phase erkennen!

Threat Modeling sorgt für passende Antworten, um im Falle eines Angriffs gezielt und erfolgreich zu reagieren. Der Vortrag zeigt, dass sicheres Design und Sicherheitsanalysen keineswegs staubtrockene Angelegenheiten sind. Nebeneffekt: Ihre Architektur wird automatisch transparent, endlich verständlich und lässt sich strukturiert ohne zusätzlichen Aufwand validieren.

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse Softwarearchitektur

Lernziele

Threat-Modeling als Werkzeug zur Risikoanalyse einsetzen sowie als Werkzeug zur Validierung einer Softwarearchitektur – hier Microservices

 

Speaker

 

Michael Willers
Michael Willers entwirft und entwickelt seit 1989 Software. Er war einige Jahre Berater bei Microsoft und ist heute Inhaber der Firma devcoach, die Unternehmen bei der Realisierung von Softwareprojekten ganzheitlich unterstützt und begleitet.

Gold-Sponsoren

Deloitte.
e.solutions

Silber-Sponsoren

codecentric
ISO-Gruppe
INNOQ
Nürnberger Versicherung

Herbstcampus-Newsletter

Sie möchten über den Herbstcampus
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden