Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Gelungener Projektstart mit Gesamtsicht: Die Foundation-Phase (Sponsored Talk)

Die Hauptursachen für das Scheitern von IT-Projekten sind laut CHAOS-Studie die fehlende Zuarbeit durch Benutzer und unvollständige oder unklare Anforderungen. Das Gegenmittel: Die Foundation-Phase, ein Projektstart mit konzentrierten Workshops unter Einbindung der Stakeholder und Nutzer.

Dabei wird das ganze Projekt aus allen Blickwinkeln betrachtet. Es wird eine gut abgestimmte und aufeinander aufbauende Folge von Requirement-Engineering-Techniken eingesetzt. Die Foundation-Phase findet am Stück in einem Raum, dem "Warroom" statt. Die Erkenntnisse werden sofort visualisiert. Das Ergebnis ist ein grobes Backlog für das Projekt, ein MVP und eine Release-Planung. Die Stakeholder und Nutzer sind angesprochen und haben mit der erforderlichen Zuarbeit begonnen.

Vorkenntnisse
Grundkenntnisse im Requirement-Engineering, Projektmanagement oder Product Ownership

Lernziele
* Welche Requirement-Engineering-Techniken werden verwendet?
* Wie bauen die RE-Techniken aufeinander auf?
* Wie plant man eine Foundation-Phase?

Referent

Martin Kleckers Martin Kleckers

arbeitet als Agile Coach bei Cegeka Deutschland und verfügt über große Erfahrung und Wissen zu den Themen Product Ownership und Businessanalyse. In allen Projekten arbeitet er eng mit Kunden und Anwendern zusammen. Seine Themenschwerpunkte sind agile Softwareentwicklung und Requirement Engineering.