Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Reaktive Programmierung auf allen Ebenen

Spätestens seit dem Reaktiven Manifest von 2013 ist reaktive Programmierung in aller Munde und en vogue. Ursprünglich als Lösungsansatz für die neuen Herausforderungen beim aufkommenden Cloud Computing erdacht, kann dieses Paradigma aber auch im Embedded-Bereich seine Vorteile ausspielen.

Im Vortrag beleuchten wir die Grundlagen sowie Best Practices aus über drei Jahren Projekterfahrung der reaktiven embedded Programmierung anhand eines Beispiels aus dem Automotive-Bereich. Dabei werden wir sehen, wie man mit ReactiveX eine Fullstack-Infotainment-App mit Java-Backend, RESTful API und HTML5 UI konsequent reaktiv bauen kann ... und ja, wir haben auch Hardware dabei.

Vorkenntnisse
Grundkenntnisse in der Java- und/oder JavaScript/TypeScript-Entwicklung

Lernziele
* Vorstellung reaktiver Programmierung
* Vor- und Nachteile der reaktiven Programmierung
* Best Practices zum Einsatz reaktiver Programmierung
* Reaktive Programmierung in einer Mehrschichtenarchitektur
* Verschicken und Verarbeiten von Sensordaten als Nachrichtenstrom
* Grundlagen zu ReactiveX (RxJava, RxJS ...)

Referenten

Ferdinand Schneider Ferdinand Schneider

ist Principal Software Engineer bei e.solutions. Er ist dort als Technical Lead mitverantwortlich für die HMI Architektur hochkomplexer Infotainment-Anwendungen im Automotive-Bereich und bringt dort seine langjährige Projekterfahrung und vor allem auch Leidenschaft für gute Softwarearchitektur, das Java-Ökosystem und Webtechnologien ein.


Yuriy Kulikov Yuriy Kulikov

ist Software Engineer bei e.solutions. Er ist im Bereich Framework, Librarys und Infrastruktur für die Entwicklung und Implementierung von Konzepten zuständig. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf reaktiven Systemen im Embedded-Automotive-Bereich. In seiner Freizeit entwickelt er leidenschaftlich Open-Source-Android-Apps mit Kotlin.