Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Teststrategien (nicht nur) für JavaScript

Lieber Weihnachts-PO,

vielen Dank, dass wir letztes Jahr ein paar Tests schreiben durften. Wir haben gesehen, dass alle Fehler in der Applikation nur noch dort aufgetaucht sind, wo wir keine Tests hatten. Daher wünsche ich mir für dieses Jahr: TDD bottom up und top down, PropertyBased Testing für Businesslogik und anstatt Code Coverage lieber Mutation-based Testing.

Ich weiß, das klingt so, als würden wir dann weniger Features machen. Aber wenn wir stattdessen mehr testen, verspreche ich Dir hoch und heilig, dass wir dann auch weniger Bugs haben und mehr Features schaffen werden.

Ich bin auch immer ganz brav.

Liebe Grüße
Dein Entwickler

Vorkenntnisse
Die Besucher sollten in mindestens einer Programmiersprache vertieftes Wissen haben. Noch besser wären natürlich gewisses Grundlagen in JavaScript. Auch Testerfahrung wäre wünschenswert, ist aber nicht notwendig.

Lernziele
Die Besucher sollen einen Überblick über verschiedene Testing-Strategien erhalten. Dabei soll zum einen nochmal der Vorzug von Test-driven Development beleuchtet werden, aber darüber hinaus soll auch erklärt werden, warum man im Unit-Test-Bereich des Testings besonders viel Aufwand treiben sollte und wie man sicherstellt, dass man genug getestet hat. Hierzu werden Methoden wie Property-based Testing und Mutation-based Testing erklärt und gezeigt, wie sie die gewählt Teststrategie ergänzen.

Referent

Christian Hörauf Christian Hörauf

arbeitet seit mehr als drei Jahren bei der Consorsbank im Bereich Frontend-Webentwicklung und ist überzeugter Softwarecrafter. Er hat bereits in einigen Projekten TDD eingeführt und arbeitet so oft wie möglich mit funktionaler Programmierung. Auch die ersten Angular-Projekte hat er dort maßgeblich mitgeprägt.