Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Einführung in die Azure CosmosDB

Die CosmosDB ist Microsofts neustes Datenbankangebot in der Azure Cloud. Als Multi-Modell-Datenbank bietet sie unterschiedliche Speichermodelle an. Der Zugriff erfolgt über verschiedene APIs, die die zugrunde liegenden Speichermodelle berücksichtigen. Insbesondere unterstützt CosmosDB neben der Gremlin-API für den Zugriff auf Graphdatenbanken eine MongoDB-API, eine Cassandra-API und ein Tabellen-API für Azure Table-Storages.

In dieser Session werden diese Zugriffsvarianten der CosmosDB praktisch demonstriert. Abschließend wird gezeigt, welche Möglichkeiten im Entity Framework Core bereit gestellt werden (sollen), um auf die CosmosDB zugreifen zu können.

Vorkenntnisse
Etwas Programmiererfahrung in C# ist von Vorteil.

Lernziele
* Überblick über die CosmosDB erhalten
* Einsatzmöglichkeiten der CosmosDB
* Zugriffs-APIs der CosmosDB kennenlernen

Referent

Thomas Haug Thomas Haug

arbeitet als CTO für die MATHEMA Software GmbH und Redheads Ltd. Sein Schwerpunkt liegt auf verteilten Java- und .NET-Enterprise-Systemen. Daneben hält er regelmäßig Vorträge auf Fachkonferenzen und schreibt Artikel in Fachmagazinen. In seiner Freizeit arbeitet er an SharpMetrics, einem Codeanalyse- und Visualisierungswerkzeug.