Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Funktionale Programmierung für Java-Entwickler

Funktionale Programmierung ist etwas, das oft in die akademische Ecke gestellt wird. Verstärkt wird dieser Eindruck dadurch, dass man recht schnell mit kompliziert anmutenden Begriffen wie den berüchtigten Monaden konfrontiert wird, sobald man anfängt sich mit dem Thema eingehender zu beschäftigen.

Dieser Vortrag richtet sich an Entwickler, die sich in der objektorientierten Welt zu Hause fühlen und gerne den Wert funktionaler Ansätze (am Beispiel Java) erkennen möchten.

Es werden funktionale Konzepte kurz, verständlich und ohne vorausgesetztes Mathematikstudium erläutert. Darauf aufbauend wird gezeigt, welchen Platz Funktionen in Java seit Version 8 einnehmen und welche Probleme mit einem funktional-deklarativen Ansatz einfach und elegant lösbar sind.

Vorkenntnisse
Kenntnisse in Java sind nützlich, um den Beispielen im Detail folgen zu können. Vorkenntnisse in funktionaler Programmierung sind nicht notwendig.

Lernziele
Teilnehmer wissen nach dem Vortrag was funktionale Programmierung prinzipiell ist und wann ein Einsatz innerhalb eines sonst objektorientierten Java-Programms sinnvoll ist.

Referent

Dominik Schlosser Dominik Schlosser

ist seit 2016 als Softwareentwickler/architekt und Consultant für die ISO Software Systeme GmbH tätig. Als Anhänger der Software-Craftsmanship-Bewegung kümmert er sich leidenschaftlich um die Verbesserung von Codequalität bei Kunden und als Berater für interne Projekte. Primär ist er hierbei im Enterprise-Java-Umfeld unterwegs.