Wissenstransfer par excellence
Nürnberg, 5. – 7. September 2017

Building (a) Legacy: Wir bauen heute die Altlasten von morgen

Die Softwareentwicklung ist eine vergleichsweise junge Branche, die in ihren fünf Jahrzehnten Geschichte bereits einen gewaltigen Bestand an Anwendungen aufgebaut hat. So gern wir alle auf der grünen Wiese loslegen, die Praxis konfrontiert uns mit immer mehr Altsystemen. Was können wir aus der Software der Vergangenheit lernen, um heute die wartbare Software von morgen zu bauen und die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden?

Skills
Die Besucher sollten ein grundlegendes Verständnis für die Probleme im Umgang mit Legacy-Software mitbringen und idealerweise bereits erste Projekterfahrung gesammelt haben.

Lernziele
In diesem Vortrag geht es um einen Ausflug in die (System-)Archäologie und die Hinterlassenschaften vergangener Projekte quer durch Jahrzehnte, Jahrhunderte und Jahrtausende. Anhand der Vermächtnisse der Vergangenheit zeige ich auf, wie wir alle im Alltag mit kleinen Maßnahmen einen großen Beitrag zur Wartbarkeit von Software leisten können.

Referent

Frank Prechtel Frank Prechtel

ist seit 15 Jahren Softwareentwickler im Java-Umfeld. Neben seiner Vorliebe für aktuelle Technologien hat er tiefschürfendes Interesse an der Geschichte (nicht nur) der Softwareentwicklung und den Lektionen der Vergangenheit, deren Umsetzung man im Projektalltag allzu leicht vergisst.