Wissenstransfer par excellence
Nürnberg, 5. – 7. September 2017

DevOps mit der Team Services Plattform – Continuous Deployment leicht gemacht

Java, Node oder .NET? MacOS, Linux oder Windows? Völlig egal – DevOps kennt keine Programmiersprachen und keine Plattformen!

In dieser durch Erfahrungsberichte und Real-World-Szenarien aufgewerteten Session stellt Daniel Meixner die Idee und Bedeutung von DevOps als sinnvolle Weiterentwicklung agiler Methoden vor und zeigt, wie das Tooling von Microsoft bei der Automatisierung helfen kann - unabhängig von der genutzten Technologie. Dabei wird quasi ganz nebenbei eine vollständige Commit-Build-Deploy-Pipeline in einer von den Zuschauern gewählten Technologie live aufgebaut.

Skills
Programmiererfahrung, Erfahrung mit Arbeit in Entwicklungsteams

Lernziele
* "DevOps" verstehen und die Relevanz erkennen
* Microsofts Tooling rund um DevOps kennenlernen

Referent

Daniel Meixner Daniel Meixner

ist DevOps Architect bei Microsoft und beschäftigt sich mit DevOps Best Practices und den Auswirkungen der digitalen Transformation. In seiner langjährigen Erfahrung in unterschiedlichen Rollen – vom Anwendungsentwickler bis zum Evangelisten – hat er das "Gute, Schlechte und Hässliche" in der Softwareentwicklung zur Genüge und aus unterschiedlichsten Blickwinkeln kennengelernt.