Wissenstransfer par excellence
Nürnberg, 5. – 7. September 2017

Legacy Coderetreat: Änderungen in Bestandssysteme sicher einpflegen

Wie schön wäre es, mit neuen Projekten immer auf der grünen Wiese anzufangen. Leider werden viel häufiger Projekte über mehrere "Entwicklergenerationen" geführt, was die Herausforderungen für uns Software Craftsmen zu "analysieren, verstehen, sicher ändern" verschiebt.

In diesem Workshop werden wir genau das trainieren. Mehrere Techniken werden vorgeführt, mit denen Änderungen an Bestandssystemen sicher eingepflegt werden können. Diese werden im Pair-Programming-Verfahren durch praktische Anwendung gefestigt. Natürlich nehmen wir uns trotzdem die Zeit, über das Gelernte zu reflektieren und gemeinsam über unsere Problemlösungen zu sprechen.

Skills
Einige Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung sind zwar nicht zwingend notwendig, schärfen aber den Blick für die Probleme. Am besten ist natürlich, selbst einige Erfahrung mit Bestandssystemen zu haben. Beispiele werden in Java gezeigt, hier sollte also Wissen vorhanden sein.

Lernziele
Nach diesem Workshop werden die Teilnehmer praktisch anwendbares Wissen haben, welches sie sofort in ihrem Bestandssystem anwenden können.

Referent

Steven Schwenke Steven Schwenke

ist Software Craftsman und liebt, was er tut. Als Technical Teamlead leitet er ein verteiltes Team an und führt regelmäßig Inhouse-Workshops durch. Zusätzlich organisiert er Veranstaltungen wie den HackTalk und hält Vorträge bei Konferenzen. Er teilt seine Erfahrung gern mit anderen und freut sich auf spannende Gespräche.