Wissen, Austausch und Inspiration für Entwickler
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Das Phänomen Code Retreat

In der letzten Zeit liest man immer wieder von Code Retreats, "classic" und sogar "legacy". Was ist das und warum macht die Teilnahme für Entwickler Sinn? Worin unterscheidet sich "klassische" und "Legacy"-Code-Retreats? Zuerst sehen wir uns an, wie sich so eine Veranstaltung für die Teilnehmer anfühlt. Anschließend wechseln wir die Sichtweise: Was ist zu tun, um ein Code Retreat durchzuführen, der die Teilnehmer begeistert und Lernerfolge beschert? Warum sollte der Organisator zum Mittag keine Pizza bestellen und was ist die beste GoL-Implementierung? Was muss bei Legacy-Code-Retreats gezeigt und geübt werden, damit Teilnehmer viel besser Änderungen an Bestandssystemen sicher vornehmen können?

Skills
keines

Lernziele
Am Ende dieses Vortrags habt ihr ein fundiertes Wissen und einige tiefere Einblicke in die Welt der Code-Retreats und könnt selbst solche Veranstaltungen durchführen. Das weniger bekannte Format Legacy-Code-Retreat ist bekannt.

Referent

Steven Schwenke Steven Schwenke

ist Software Craftsman und liebt, was er tut. Als Technical Teamlead leitet er ein verteiltes Team an und führt regelmäßig Inhouse-Workshops durch. Zusätzlich organisiert er Veranstaltungen wie den HackTalk (hacktalk.de) und hält Vorträge bei Konferenzen (stevenschwenke.de/events). Er teilt seine Erfahrung gern mit anderen und freut sich auf spannende Gespräche.