Wissenstransfer par excellence
Nürnberg, 4.-6. September 2018

Herbstcampus 2018 » Programm »

Blockchain: Kochrezept und Zutaten

Auch im öffentlichen Sektor steigt das Interesse an Blockchain-Technologien. Stärken der Blockchain zeigen sich, wenn Daten asynchron zwischen verteilten Parteien ohne Kontrollverlust Einzelner geteilt und sicher gespeichert werden sollen. Die technologische Architektur schafft in vielfältigen Anwendungsfällen (z.B. Wahlen oder Lieferkettenüberwachung) Nachvollziehbarkeit, Transparenz und Manipulationsresistenz.

Im Vortrag werden wir verschiedene Konsensmechanismen diskutieren und erklären, wie die Architektur auf einen Anwendungsfall übertragen werden kann. Außerdem zeigen wir live, wie innerhalb kürzester Zeit mit IBM Bluemix oder Tendermint entsprechende Prototypen realisiert werden können.

Skills
Kein Vorwissen notwendig

Lernziele
Der Vortrag ist als Einstieg in das Thema Blockchain gedacht. Das Publikum bekommt eine kurze Einleitung in die Funktionsweise und Architektur der Technologie anhand von Anwendungsfällen. Anschließend möchten wir live zeigen, wie Entwickler mit dem Konsensmechanismus Tendermint oder dem IBM Bluemix Service eigene Blockchain-Prototypen in kürzester Zeit umsetzen können. Zuhörer sollen am Ende der Präsentation verstehen, was Blockchain ist, welche Aspekte und Besonderheiten bei Blockchain-Projekten zu beachten sind (Entwicklungsguidelines) und wie man selber mit der Technologie spielen kann.

Referenten

Artur Lidtke

ist Teil des Architektenteams bei Capgemini und studiert Wirtschaftsinformatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg. Er befasst sich mit den Themen Softwareentwicklung und Blockchain-Technologie.


Phillip Pham

ist Teil des Architektenteams bei Capgemini und studiert Wirtschaftsingenieurwesen an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg. Er gründete während seiner Studienzeit ein Startup und befasst sich mit Cognitive Services, Machine Learning und Blockchain-Technologie.